Wir leben Hoffnung.
Wir leben Hoffnung.

Warum „MOSAIK“?
Der Name „Mosaik“ spiegelt die Verschiedenheit der Sängerinnen und Sänger wider. Frauen und Männer unterschiedlichen Alters, mit eigenen Charakteren und Stimmen. Wir möchten, dass  „Mosaik“ noch vielfältiger, bunter und schöner wird.

Neue Mitsängerinnen und Mitsänger können sich gerne noch anschließen. Notenkenntnisse sind zwar ganz hilfreich, aber keine Bedingung. Der Spaß am Singen sollte im Vordergrund stehen.

Am Wochenende vom 23. bis 25. September 2022 startet die „Mosaik-Chorprojekte“-Arbeit in eine neue Runde!
Unter der Leitung von Anja Gut und Karin Schellenberg (Piano) sind Menschen, die Freude an christlicher Pop-Musik haben, eingeladen mitzusingen.
In jeweils kurzen Projekten ( 5 Abende oder ein Wochenende) werden mehrere Lieder mehrstimmig eingeübt und bereichern zum Abschluss des Projekts einen Gottesdienst.
Es gibt keine weiteren Verpflichtungen – und es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

 

Weitere Infos gibt’s bei Anja Gut.